Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

„Trink Wasser“ Spender im Gleisdreieckpark wieder in Betrieb

Der April weiß noch nicht so was er will. Nach den letzen kalten Tage gehen die Trinkwasserbrunnen in der Woche zwischen dem 6. bis 9. April 2021 wieder in Betrieb. Vier- und Zweibeinerinnen können also wieder Ihren Durst stillen. Das Wasser hat beste Trinkwasserqualität und kann direkt getrunken werden.
Auf diese Weise können Parkbesucher auch jede Menge Plastikmüll vermeiden. Also einfach Gefäß eingepackt und selber auffüllen. Aber Vorsicht, es gelten auch hier die Coronamaßnahmen … Mund oder die Trinkflaschen sollen nicht mit dem Wasserspender in Berührung kommen.

Quelle: www.openstreetmap.org

Kaiser- oder Botsch-Brunnen

Derzeit stellen die Berliner Wasserbetriebe vier Trinkbrunnentypen in Parks und Plätzen auf.
In direkter Nachbarschaft zum Möckernkiez finden sich im Gleisdreickpark gleich zwei davon.

Die Kaiser-Brunnen, Typ 1,

… im Ostpark an der Scateranlage sind nach dem Architekten Siegfried Kaiser benannt. Man sollte sich den Gusseinenbrunnen gerne einmal genau ansehen. Die „Gestalterische Idee ist, auf der Brunnensäule den Weg des Wassers aus der Tiefe der Erde bis zum Verbraucher darzustellen. Auf fünf übereinanderliegenden Rohrstücken zeigen bildliche Darstellungen Erdschichten mit Grundwasserbrunnen, das Belüften des Wassers im Wasserwerk, das Filtern und Aufbereiten des Wassers, den Trinkwasserbehälter und die Pumpe, das Rohrleitungsnetz, Schieber und Hydrant sowie den Kreislauf des Wassers.“
Die meisten Brunnensäulen sind außen blau lackiert,Die gitterartige Abdeckung der Auffangschale hat die Form einer bewegten Welle. Im oberen Teil findet sich die – bewusst gewählte – doppeldeutige Aufschrift „Trink Wasser“. Die Wasserschale entspricht dem obersten Segment der Säule und ist wie ein Henkelkörbchen gestaltet. Durch technische Maßnahmen im Inneren der Säule wird beste Trinkwasserqualität garantiert. Hergestellt werden die Trinkbrunnen von der Eisengießerei Ludwig Frischhut aus Pfarrkirchen.

Die Botsch-Brunnen, Typ 2,

… im Westpark gleich neben der U-Bahnbrücke wurden von dem Berliner Designer Marcus Botsch entworfen.
Die aus Aluminium gegossenen Säulen sind durch Quermarkierungen optisch in fünf gleich hohe Segmente untergliedert und besitzen einen leicht ovalen Querschnitt. An einer Seite des oberen Randes ist eine flache Schale eingearbeitet, aus deren Mitte stetig ein feiner Wasserstrahl aufsteigt. Dieser Typ, ebenfalls als Berliner Trinkbrunnen bezeichnet, besitzt keine Ornamente, wirkt aber äußerst elegant und könnte auch in geschlossenen Räumen stehen.

Quelle: wikipedia